Susanne Slater, Dipl. Sozialpädagogin

Seit dem Schuljahr 2008/2009 ermöglicht die Gemeinde Aschheim zusammen mit der Inneren Mission München, Evang. Kinder und Jugendhilfe Feldkirchen, die Stelle einer Schulsozialpädagogin an der Kelten-Grundschule Aschheim, die Fr. Slater mit 25 Stunden/Woche betreut.

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen?

Die Jugendsozialarbeit an Schulen ist ein präventives Hilfs-und Unterstützungsangebot der Jugendhilfe für SchülerInnen, deren Eltern und Lehrkräfte an der Schule. Mit differenzierten Angeboten will Jugendsozialarbeit die SchülerInnen unter anderem bei Schulschwierigkeiten, bei Konflikten mit Mitschülern und Problemen die den Schulalltag betreffen erreichen und unterstützen. Mit präventiven Angeboten werden lebenspraktische Fähigkeiten wie Konfliktbewältigung, Eigenverantwortung und Sozialkompetenz gefördert. Eltern können sich bei Erziehungs- und Lebensfragen an die Jugendsozialarbeit wenden, bei Bedarf werden Kontakte zu öffentlichen Diensten und anderen Einrichtungen vermittelt. Jugendsozialarbeit steht täglich mit den LehrerInnen in Verbindung und bietet bei sozialpädagogischen Fragen, wie z.B. Mobbing, Gewalt in der Klasse, Einbindung von Kindern mit schwierigem Sozialverhalten, Unterstützung und nimmt am Schulleben wie Ausflügen, Schullandheim und Schulfesten, teil. So wird ein vertrauensvoller Kontakt zu allen Beteiligten aufgebaut und ein positives und lösungsorientiertes Arbeiten miteinander gefördert.

Angebote der Schulsozialarbeit an der Kelten-Grundschule Aschheim:

• Soziales/emotionales Kompetenztraining zur Schulung von eigenverantwortlichem und sozialem Handeln. Die Fähigkeit konstruktiv mit eigenen Gefühlen, mit Konflikten und schwierigen Situationen umzugehen ist ebenfalls Schwerpunkt der Programme. Es werden regelmäßig jedes Schuljahr die Projekte „Verhaltenstraining für Schulanfänger“ von Franz Petermann für alle ersten Klassen, und „aufgschaut“ für alle dritten Klassen angeboten.

• Gesprächs-und Kontaktangebote für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen bei schulischen Problemen

• Unterrichtsbezogene Hilfen und Einzelförderung nach Absprache

• Schulparlament

• Streitschlichterprojekt

• Teilnahme an Ausflügen, Schulfesten und Schullandheim

• Zusammenarbeit und Vernetzung mit außerschulischen Institutionen

So erreichen Sie uns

Für die Schulberatung ist das Schulberatungszentrum Feldkirchen zuständig.
Volksschule Feldkirchen, Richthofenstr. 1,
85622 Feldkirchen
Tel. 089 9924927 - 231

Wer berät wann?
Nicole Hofmann Staatl. Schulpsychologin
Telefonsprechstunde:
Mi. 12.30 - 13.30 Uhr 089 9924927 - 231

Marlene Reindl Qualifizierte Beratungslehrerin
Telefonsprechstunde:
Mo. 12.00 - 13.00 Uhr.
089 9924927 - 231

Kathi JenningerQualifizierte Beratungslehrerin
Telefonsprechstunde:
Di. 10.00 - 11.00 Uhr.
089 9924927 - 231

S. Slater Dipl. Sozialpädagogin
Mo - Do: 8 – 14 Uhr und
Fr: 8 - 13 Uhr
Tel: 089 907 79 28 – 15
Oder: 0174-3220726
sslater@im-muenchen.de